- Anzeige -
Start Psychologie Meditationen

Meditationen

In dieser Kategorie möchte ich die typischen Klischees, welche mit Meditationen verbunden sind, etwas auflockern. Viele denken bei dem Begriff Meditation an stundenlange Zeremonien im Lotussitz um höhere Bewusstseinzustände zu erreichen. Das mag bestimmt auch so sein, in der ein oder anderen fernöstlichen Meditationsroutine. Dennoch sehe ich Meditation mehr als einen entspannten Zustand, der dabei hilft neue Energie zu tanken und den Fokus zu bewahren. Dabei musst Du nicht unbequem herumsitzen und Räucherstäbchen anzünden. Mit etwas Übung kann man viele alltägliche Dinge als Meditation sehen. Alleine die Tatsache, wenn Du ein Gespräch mit jemanden führst und dabei wahrnimmst, dass sich seine Lippen bewegen oder seine Mimik sich verändert, ist eine Form von Achtsamkeit und somit auch eine Form von Meditation. Achtsamkeitsmeditation kann dich stärker mit der Natur verbinden, in dem Du z.B. einfach wahrnimmst, welche Geräusche dich gerade umgeben. Dabei wird stets eine Wertungsfreiheit angestrebt. Alles so zu beobachten wie es gerade ist, innen wie außen ohne es in gut oder schlecht zu unterteilen, kann einen unglaublichen Einfluss auf dein Leben haben. Es gibt so viele Formen und Möglichkeiten von Meditation, die dir dabei helfen können ein Gefühl zu erzeugen, dass man als „Flow” bezeichnet. Im Einklang sein und Harmonie anstreben ohne zu bewerten – Meditation ist definitiv mehr als einfach nur rumsitzen.

Keine Beiträge vorhanden