Trauben mit hohen OPC-Gehalt auf einem Holztisch mit Ölflasche
Trauben mit hohen OPC-Gehalt auf einem Holztisch mit Ölflasche

Was vielleicht auf den ersten Blick wie die Abkürzung für ein geheimes Raumfahrtschiff oder wie der Name für ein Sportwagenmodell klingen mag, hat möglicherweise eine fundamentale Bedeutung für deine Gesundheit.

Die Rede ist von OPC Traubenkernextrakt einem stark antioxidativ wirkenden Vitalstoff, welcher einer Seemannscrew beim Überleben gegen Skorbut (Vitaminmangel) verhalf.

OPC steht für Oligomere Proanthocyanidine und besitzt die Fähigkeit bei Krankheiten wie z.B. Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Alzheimer und gegen Alterungsprozesse zu helfen.
Betrachtet man die Studien der letzten Jahre zu OPC, so ist es kein Geheimnis mehr, dass in diesen drei Buchstaben mehr drin steckt als nur eine wissenschaftliche Abkürzung.

Was wäre, wenn die Natur bereits ein Werkzeug bereithält um die Gesundheit ganzheitlich zu fördern und unsere Körperzellen vor Angriffen Freier Radikale zu schützen? OPC Traubenkernextrakt setzt genau dort an! Wie ein Schutzschild für die kleinsten Bereiche unseres Organismus.

Es wird sogar behauptet, dass OPC wie ein Serum für Jugend und Schönheit wirkt. Weniger Falten, Reine Haut, stärkeres Immunsystem – klingt ja fast schon wie ein Wundermittel oder?

Was es mit diesem speziellen Vitalstoff so auf sich hat, woher er entstammt und welche positiven Wirkungen das Extrakt der Traubenkerne auf deine Gesundheit und Wohlbefinden haben kann, erfährst Du in diesem Beitrag.

Doch zu Anfang, werfen wir mal einen Blick darauf, was OPC Traubenkernextrakt alles so kann.

Das Wichtigste in Kürze

    • OPC Traubenkernextrakt ist ein extrem mächtiges Antioxidans. Es schützt deine Zellen und unterstützt das Immunsystem gegen Freie-Radikale-Erkrankungen
    • OPC wird zur Förderung der ganzheitlichen Gesundheit angewendet sowie zur Vorbeugung von Alterungsprozessen für mehr Jugendlichkeit und Schönheit
    • Studien belegen eine positive Wirkung bei Krankheiten wie Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Entzündungen, Krebs, Allergien, Diabetes, uvm. 
    • Die beliebteste Darreichungsform sind hochdosierte OPC-Kapseln mit einem Reingehalt von mindestens 200 mg / Kapsel nach HPLC Extraktionsmethode

OPC Kapsel Test: Das Ranking

Vorschau
🥈 Platz 2
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln für 8 Monate - Laborgeprüftes OPC aus europäischen Weintrauben
🥇 Platz 1
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
🥉 Platz 3
ACTIVALUE OPC Spezial-Formel Traubenkernextrakt - original Dr.med.Wagner Vital-Formel – 4-Monatspackung mit 525mg Premium Traubenkernextrakt (250mg OPC) pro Kapsel, 100% vegan, verstärkt durch Vitamin C, E, beta-carotin
Anbieter
Natural Elements
Feel Natural
Dr. Wagner Activalue
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
212 mg nach HPLC
300 mg nach HPLC
300 mg
Reicht für
8 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
6 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
4 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Frei von Zusatzstoffen
Preis
21,99 EUR
19,99 EUR
Preis nicht verfügbar
🥈 Platz 2
Vorschau
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln für 8 Monate - Laborgeprüftes OPC aus europäischen Weintrauben
Anbieter
Natural Elements
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
212 mg nach HPLC
Reicht für
8 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Frei von Zusatzstoffen
Preis
21,99 EUR
Weitere Infos
🥇 Platz 1
Vorschau
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
Anbieter
Feel Natural
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
300 mg nach HPLC
Reicht für
6 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Frei von Zusatzstoffen
Preis
19,99 EUR
Weitere Infos
🥉 Platz 3
Vorschau
ACTIVALUE OPC Spezial-Formel Traubenkernextrakt - original Dr.med.Wagner Vital-Formel – 4-Monatspackung mit 525mg Premium Traubenkernextrakt (250mg OPC) pro Kapsel, 100% vegan, verstärkt durch Vitamin C, E, beta-carotin
Anbieter
Dr. Wagner Activalue
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
300 mg
Reicht für
4 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Frei von Zusatzstoffen
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 08:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Übrigens: Den vollständigen Vergleich der verschiedenen OPC Kapseln findest Du am Ende dieses Betrags, oder Du klickst einfach HIER.

Was bringt mir OPC Traubenkernextrakt?

Das ist eine sehr gute Frage!
Lass es mir dir so erklären, bevor wir etwas tiefer in die Geschichte und Eigenschaften von OPC eintauchen: Es hat ein riesiges Wirkungsspektrum. Der wohl stärkste Nutzen liegt in der antioxidativen Wirkung. Antioxidative Wirkung? Kann ich etwa rosten? Jein, wir sind zwar kein Metall was Rost ansetzen kann, dennoch wird unser Immunsystem täglich auf die Probe gestellt, um uns vor feindlichen Eindringlingen zu schützen. Manche Angriffe und Schädigungen auf unseren Organismus kommen von außen. Manche wiederum kommen von innen heraus durch Aktivitäten unseres Stoffwechsels. Der Sauerstoff, welchen wir täglich als Lebenselixier benötigen, kann bedauerlicherweise Reaktionen auslösen, auf die man gerne verzichten würde. Metall rostet, Butter wird ranzig, Blumen verwelken und unbehandeltes Obst wird schnell unansehnlich. Wir setzen zwar keinen Rost an, wie bei einem Metallstück, altern dafür aber biologisch bedingt in Folge von Oxidationsprozessen. Es handelt sich hierbei um einen natürlichen Vorgang, bei dem Sauerstoffverbindungen reagieren. Um zu verstehen, was genau passiert und welchen „internen Angriffen“ wir täglich ausgesetzt sind, sollten wir einen genaueren Blick auf unsere Zellen werfen.

Vielleicht hast Du in diesem Zusammenhang schon einmal von „freien Radikalen“ gehört? Wenn nicht, dann könnte der nächste Unterpunkt interessant für dich sein.

Was sind Freie Radikale?

Wie du bestimmt weißt, besteht unser Organismus aus ganz vielen kleinen Körperzellen, welche an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt sind. Bei diesen Aktivitäten entstehen verschiedene Zwischenprodukte u.a. auch, die sogenannten freien Radikale. Diese Freie Radikale werden als Ursache für den Alterungsprozess verantwortlich gemacht. Sie stellen eine potenzielle Gefahr für unseren Körper dar, da sie den Zellen und wichtigen Molekülen Schaden zufügen. Freie Radikale zerstören Blutgefäße und schädigen die Zellwände, was zu Einbußen bei Stabilität und Elastizität der Zelle führen kann. Des Weiteren greifen Freie Radikale Proteine (Eiweiße), Lipide (Fette), Kollagene und Kohlenhydrate an.

Moment! Warum macht die Zelle etwas, was ihr selbst schadet?

Am Ende muss man sich das in etwa so vorstellen, um noch einmal auf das Beispiel des Metalls zurückzukommen: bei der Gewinnung von Metall aus Erz entsteht ein Schmelzrückstand, die sogenannte Schlacke. Schlacke ist ein Stoffgemisch, was sich aus basischen und sauren Oxiden zusammensetzt. Ein Nebenprodukt bei der „Verstoffwechselung“ von Eisenerz zu Metall. Freie Radikale sind -in Anführungsstrichen- die „Schlacke“ unserer Zellen. Ein Zwischenprodukt, welches ständig durch unseren Stoffwechsel in jeder Zelle entsteht. „Metallische Schlacke“ wird z.B. noch als Düngemittel oder als Bestandteil in Zement weiterverwendet. Freie Radikale haben auch einen Nutzen und sind nicht „nur“ schädliche Stoffwechselprodukte. Sie dienen beispielsweise der Immunabwehr. Leukozyten (weiße Blutkörperchen) und Makrophagen (Fresszellen) machen sich die Wirkung der freien Radikale zunutze, indem sie mit deren Hilfe Bakterien zerstören. Eine weitere wichtige Eigenschaft spielen die freien Radikale wahrscheinlich bei dem programmierten Zelltod. Dieser ist wichtig für die körpereigene Unterdrückung von Krebserkrankungen.

Angriff auf unser Immunsystem / Oxidativer Stress

Man muss allerdings klar sagen, dass die zerstörerischen und schädigenden Eigenschaften freier Radikale nicht gut für unseren Organismus sind. Glücklicherweise ist unsere Zelle raffiniert und hat eine eigene „Entgiftungsabteilung“, die sogenannten Peroxisomen. Diese können Freie Radikale binden und verschiedene Produkte vom Stoffwechsel abbauen. Sie wirken antioxidativ – also entgegen den schädigenden Sauerstoffradikalen.

Blöd ist nur, dass Freie Radikale sehr sehr reaktionsfreudig sind. Das heißt, dass diese chemischen Sauerstoffmoleküle oder organischen Verbindungen gerne mit anderen Atomen oder Elektronen reagieren, um somit neue Radikale zu bilden. Es besteht die Gefahr, dass diese sich dann stetig im Körper vermehren. Infolge dieser Kettenreaktion entsteht der sogenannte oxidative Stress. Bei dauerhafter Belastung und fehlender Neutralisierung durch Antioxidantien können Zellen entarten und schwerwiegende Krankheiten entstehen.

Oxidativer Stress wird begünstigt durch,  z.B. Rauchen teerhaltiger Zigaretten, UV-Strahlen (Sonnenlicht, Solarium), extreme körperliche Arbeit, Hochleistungssport, Smog, Umweltgifte, Pestizide, Schadstoffe wie Schwermetalle und dem Altern selbst.

Freie Radikale / oxidativer Stress erhöhen das Risiko für Herzerkrankungen, Krebs, Rheuma, Entzündungen, Diabetes, Störungen des Immunsystems, Alzheimer, Parkinson, grauer Star, Schlaganfall, Autoimmunerkrankungen und Beschleunigung der Alterungsprozesse.

Zelle mit oxidativen Stress

Nichts Schönes also, wie kann OPC helfen?

OPC als effektive Abwehrkraft gegen Freie Radikale

Du erinnerst dich noch an die Körperzelle? Diese wird Tag für Tag von ca. 10.000 (oder mehr) freien Radikalen angegriffen. Bemessen auf unseren gesamten Organismus, werden – Schätzungen zufolge – 100 Billionen Körperzellen tagtäglich attackiert. Dadurch und aufgrund der schlechteren Versorgung von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen wird unser Immunsystem stark gefordert. Leider enthalten ein Großteil, der im Supermarkt erhältlichen Nahrungsmittel, nicht mehr die Nährstoffe, die wir eigentlich benötigen. Zu viel behandelte und stark verarbeitete Lebensmittel schmälern den Mikronährstoffgehalt und somit unsere Versorgung. Damit wir als Gesamtkunstwerk Mensch optimal funktionieren können und langfristig Erkrankungen vermeiden, kommen wir an gewissen Nährstoffen allerdings nicht vorbei. Wichtig zu erwähnen sind hier vor allem: Vitamin C*, Vitamin D*, Selen*, Zink*, Kalzium*, Magnesium*, B-Vitamine*, und Folsäure*. Da Du nun auch weißt, dass unser Immunsystem täglich sehr vielen Angriffen ausgesetzt ist, ist es umso wichtiger, es in seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. Die bösen Sauerstoffradikale kann unser Körper teilweise eigenständig neutralisieren. Da wir aber vermehrt Stresssituationen und „ungesunden Lebensumständen“ ausgesetzt sind oder diese auch teilweise selbst wählen, braucht unser Organismus eine Schutzbarriere gegen Freie Radikale.

Antioxidantien sind der natürliche Gegenspieler zu den freien Radikalen. Sie schützen den Körper vor Sauerstoffschäden und helfen bei der Reparatur bereits eingetretener Schäden.
An dieser Stelle möchte ich auf OPC Traubenkernextrakt* und Vitamin C* anspielen. OPC wird auch gerne als „Fundament der Gesundheit“ betrachtet. Die Antioxidantien im OPC sind wie ein Schild für unsere Zelle und helfen gegen Freie-Radikale-Erkrankungen sowie oxidativen Stress. In Kombination mit Vitamin C entsteht eine unglaublich starke Kombination, da sich beide in ihrer Wirkung ergänzen und verstärken.

Doch dazu in den späteren Kapitel noch etwas mehr…

Schauen wir doch zunächst einmal, warum genau OPC so stark in der Wirkung ist:

Warum ist OPC so wirkungsvoll?

  • OPC bekämpft freie Sauerstoffradikale und lindert oxidativen Stress
  • OPC schützt die Zellen, Zellstrukturen und Erbinformationen
  • OPC hilft bei altersbedingten Verfallerscheinungen (Anti-Aging Mittel)
  • OPC wird zügig vom Körper aufgenommen und überall verteilt
  • OPC neutralisiert verschiedene Arten von freien Radikalen
  • OPC wirkt antioxidativ in Fett- als auch in Wasserphasen
  • OPC ist der stärkste „Radikalenfänger“, stärker als Vitamin C
  • OPC ist wirkungsvoller als Vitamin E, da es vielseitiger Freie Radikale bekämpft
  • OPC verstärkt die Wirkung von Vitamin C und hält es länger aktiv

In den späteren Abschnitten werde ich genau auf die Einzelwirkungen eingehen.
Zunächst einmal, möchte ich dir mein Lieblings- OPC und Vitamin C vorstellen.

Welches OPC und Vitamin C kann ich empfehlen?
Diese beiden Produkte passen prima zueinander, da die Wirkstoffe sich super ergänzen. So bekommst Du eine ordentliche Dosis Vitamin C aus pflanzlicher Quelle und ein sehr hochwertiges OPC Traubenkernextrakt mit einem super Preis-/ Leistungsverhältnis.
Wirf doch mal einen Blick drauf 😉

OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
4.487 Bewertungen
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
✔ OPC HOCHDOSIERT: 300mg REINES OPC PRO KAPSEL
✔ LABORGEPRÜFT & HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND
✔ FREI VON UNERWÜNSCHTEN ZUSATZSTOFFEN

✔ PREMIUM QUALITÄT UND 100% VEGAN
SPITZEN PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 08:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
886 Bewertungen
Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
✔ VITAMIN C HOCHDOSIERT: 200mg PRO KAPSEL
NATÜRLICHES VITAMIN C AUS ACEROLA + HAGEBUTTE
✔ VEGAN & OHNE TIERISCHE BESTANDTEILE
LABORGEPRÜFT & QUALITÄT AUS DEUTSCHLAND
HERVORRAGENDES PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 04:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

In dem kommenden Textabschnitt, möchte ich etwas genauer darauf eingehen, was OPC eigentlich ist und wo es vorkommt.

OPC Inhaltsstoffe: Was genau ist OPC?

Das aus Traubenkernextrakt gewonnene OPC ist das mit Abstand stärkste bekannte Antioxidans. Wenn Du den Beitrag von Anbeginn an gelesen hast, weißt Du nun um die Vorteile im täglichen Kampf unseres Organismus gegen Freie Radikale.

Aber was genau sind nun die wertvollen Inhaltsstoffe des Traubenkernextraktes?

Flavanole, Catechine, Lignane, Resveratrol (Polyphenole)!
Flavanole oder Flavonoide sind eine Gruppe sekundärer Pflanzenstoffe. Diese sind universell verbreitet im Pflanzenreich und kommen in Samenpflanzen als auch in Farnen und Moosen vor. Den Katechinen werden besonders die antioxidativen Eigenschaften zugeschrieben. Lignane gelten ebenso als sehr wirksame Antioxidantien. Resveratrol ist ebenso enthalten, welches zu den Polyphenolen zählt. Alle Bestandteile verfügen über antioxidative Wirkungsspektren. Der Inhaltsstoff OPC gehört zu den besagten Flavanolen und hilft Freie Radikale im Körper erfolgreich zu bekämpfen.

Flavanole untergliedern sich in 3 Bereiche: Katechine (Monomer = Single), OPC (ein Oligomer aus 2 – 4 Katechinen / Dimere und Trimere) und Tannine (Polymere aus vier oder mehr Katechinen).

OPC = Oligomere Procyanidine.

In welchen natürlichen Quellen kommt OPC vor?

OPC findet man gehäuft in der Rinde von Bäumen, in Früchten und Gemüse (vor allem in den Schalen und Häuten) sowie in den Blättern von Bäumen und Sträuchern. In Traubenkernen ist OPC in besonders großen Mengen vorhanden. Es schützt die Pflanze vor oxidativem Stress durch UV-Licht, vor Feuchtigkeit, Schimmel und weiteren Erregern.

Welche Pflanzen enthalten OPC?

Pflanzenteile in denen OPC vorkommt:

  • Traubenkerne
  • Schale von roten Weintrauben
  • Rote Schale von Erdnüssen
  • Pinienrinde
  • Blätter des Ginkgo biloba
  • Apfel
  • Grüner Tee
  • Heidelbeere
  • Brombeere
  • Himbeere
  • Banane
  • gelber Pfirsich
Welche Lebensmittel enthalten OPC?

Lebensmittel in denen OPC in erhöhten Mengen vorkommt:
(mg/OPC je 100g/Lebensmittel)

Lebensmittel 100g ca. Anteil OPC in mg/100 g Lebensmittel
Rotwein (Tafelwein) 46 mg
Waldheidelbeeren 44 mg
Erdbeeren 42 mg
Äpfel/Gala 41 mg
Süsskirschen 17 mg
Traubensaft 14 mg
Apfelsaft (naturtrüb) 12 mg
Kakaobohnen 6 mg
Bananen 3 mg
Quelle: „USDA Database for the Proanthocyanidin, 2004“

Was sagt die Tabelle aus? Soll ich jetzt jeden Tag eine halbe Flasche Rotwein trinken, um mich mit OPC zu versorgen?

Bitte nicht! Denk immer daran: Alkohol ist und bleibt Zellgift. Gegen ein gelegentliches Gläschen Rotwein sollte es keine großen Einwände geben, solange es im Rahmen bleibt und Du dich ansonsten gesund fühlst. Dennoch soll dies kein Aufruf dazu sein, Rotwein zu konsumieren, solltest Du zuvor keinen Alkohol getrunken haben. Als Alternative kannst Du einfach versuchen, wilde Heidelbeeren, frische Äpfel oder Erdbeeren zu essen. Versuche dir, die besagten Obstsorten so erntefrisch wie nur möglich zu beschaffen. Je länger die Lagerzeiten und Transportwege sind, desto geringer fällt der OPC-Anteil aus. Im schlimmsten Fall ist wenig bis gar kein OPC mehr enthalten.

Sollte dir die Zufuhr von frischen Obst gerade nicht möglich sein oder solltest Du keine Früchte mögen, gibt es glücklicherweise eine breite Palette an Anbietern, welche OPC als Nahrungsergänzungsmittel* anbieten. Durch eine konzentrierte Dosierung bei OPC Kapseln und dem hohen Gehalt an reinem OPC, lässt sich eine ausreichende Versorgung mit dem Vitalstoff sicherstellen – und das ganz ohne dem Alkohol vom Rotwein!

Wie wird OPC Traubenkernextrakt hergestellt?

Wie dir der Name schon verrät, handelt es sich beim Traubenkernextrakt um das Extrakt aus Weintraubenkernen. Was lange Zeit als Abfallprodukt bei der Herstellung von Wein galt, erhielt später, aufgrund der hervorragenden antioxidativen Wirkung, mehr Aufmerksamkeit. Früher jedoch wurde den Traubenkernen keine sonderliche Beachtung geschenkt, da der Wein das gewünschte Ergebnis der Bemühungen war. Inzwischen weiß man, dass die Traubenkerne ein wertvolles Geschenk für die Gesundheit sind und gegen Freie Radikale helfen. Um das wertvolle OPC zu gewinnen, werden Trauben gekeltert, bis die Traubenkerne übrig bleiben. Danach werden die Traubenkerne gemahlen oder zerdrückt. Besonders in den Schalen der Traubenkerne ist eine hohe Konzentration an OPC vorfindbar. Die Extraktion erfolgt nun durch Nutzung von reinem Wasser. Um die OPC-Konzentration zu steigern, wird mit Hilfe einer speziellen Membranfiltration sowie einer Lösung aus Wasser und Ethanol ein weiterer Extraktionsschritt ausgeführt. Dadurch kann ein hochkonzentriertes OPC Traubenkernextrakt hergestellt werden. Das daraus gewonnene, hochdosierte Traubenkernmehl wird anschließend z.B. in Kapselhüllen* abgefüllt und als Nahrungsergänzung in Kapselform* oder als Pulver* angeboten.

OPC Weintrauben in Händen

Wo kann ich OPC Kapseln kaufen?

Du kannst OPC ganz bequem per Internet bestellen*. Dazu empfehle ich dir, auf den Warengiganten Amazon* zurückzugreifen. Wieso? Er hat meiner Meinung nach, ein breites Angebot und Du kannst die verschiedenen Hersteller direkt miteinander vergleichen. So findest Du schnell heraus, welches OPC-Präparat für dich am Besten geeignet ist. Die Qualitätskriterien, wie Du ein gutes von einem eher minderwertigen OPC-Supplement unterscheidest, findest Du in meiner persönlichen Empfehlungsliste. Lass mich dir hier, an dieser Stelle, schon einmal so viel verraten: Dieses ist mein absoluter Liebling*.

OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
4.487 Bewertungen
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
✔ OPC HOCHDOSIERT: 300mg REINES OPC PRO KAPSEL
✔ LABORGEPRÜFT & HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND
✔ FREI VON UNERWÜNSCHTEN ZUSATZSTOFFEN

✔ PREMIUM QUALITÄT UND 100% VEGAN
SPITZEN PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 08:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Nun hast Du schon einige Vorzüge und Wirkungsweisen von OPC erfahren.
Ich möchte bis hierher einmal kurz, die wichtigsten Punkten zusammenfassen:

In Folge von Stoffwechselaktivitäten unseres Organismus entstehen Freie Radikale. Freie Radikale sind mehr schädlich als nützlich und greifen Zellstrukturen an. Sie zerstören Blutgefäße und tragen zu Freie-Radikale-Krankheiten wie z.B. Herzerkrankungen, Krebs, Alzheimer, Parkinson, uvm., bei. Durch ungesunde Lebensweise und mangelnde Nährstoffdichte unserer verarbeiteten Lebensmittel wird unser Immunsystem vor eine schwer lösbare Aufgabe gestellt. Um es bei seinem täglichen Kampf gegen ca. 10.000 Angriffe freier Radikale zu unterstützen, braucht es Hilfe bei der Neutralisierung. OPC ist durch seine stark antioxidative Wirkung in der Lage, Freie Radikale zu binden und die entstandenen Schäden zu reparieren. Eine ordentliche Menge OPC findest Du im Traubenkernextrakt. OPC und Vitamin C ergänzen und verstärken sich in ihrer Wirkung, so dass eine prima Wirkstoffsynergie entsteht, welche deinen Körper optimal versorgt. Meine Empfehlung zu OPC und einem guten pflanzlichen Vitamin C, findest Du HIER.

In den nächsten zwei Abschnitten, möchte ich etwas genauer auf die Erfinder und Entdecker von OPC eingehen.

Die Geschichte von OPC

Im Jahre 1948 wurde OPC von dem französischen Professor Jacques Masquelier während einer Studie zur Verfütterbarkeit von Erdnußhäutchen entdeckt. Masqulier sollte herausfinden, ob das rote Häutchen, das unter der Schale die Erdnuss umschließt, giftige Substanzen enthält. Nach der Verabreichung einer aus der Erdnuss isolierten Substanz an Meerschweinchen, ließ sich eine erhöhte Kapillarresistenz bei den Tiere messen. Keine Anzeichen von Giftstoffen. Im Gegenteil, es wurde ein Stoff gefunden, der Auswirkungen auf die Kapillare hat. Kapillare sind kleine, fein verzweigte Blutgefäße, welch den Übergang zwischen Venen und Arterien bilden. Die Wände der Kapillaren ermöglichen den Stoff- und Gasaustausch zwischen dem Blut und dem umliegenden Gewebe. Die Kapillarresistenz beschreibt den Widerstand der Blutkapillarenwand gegen den Innendruck. Ist die Durchlässigkeit der Kapillaren gestört können z.B. Haut- und Schleimhautblutungen (Ödeme und Petechienen) entstehen oder Thrombosen und Embolien. Eine gute Kapillarresistenz wirkt sich also auf den Austausch von Sauerstoff, Nährstoffen, Wasser und Stoffwechselprodukten aus. Bei Masqueliers Forschungen, ob man Erdnußrückstände in irgendeiner Form als Viehfutter oder auch für die menschliche Ernährung nutzen könnte, entdeckte er das OPC. Er legte somit einen Meilenstein für seine Erfolgsgeschichte. OPC fand direkt seinen ersten Anwender: Die Frau seines Doktorvaters. Sie war damals schwanger und litt unter Ödemen in den Beinen. Bei Ödemen sammelt sich Gewebsflüssigkeit aufgrund von erhöhter Durchlässigkeit der Lymph- und Blutgefäße. Etwa 48 Stunden, nachdem sie OPC einnahm, bildeten sich die Ödeme zurück. Dies lieferte den Anstoß zur intensiven Entwicklung des ersten gefäßschützenden Medikaments. Im Jahre 1950 wurde sein Verfahren patentiert und das erste auf OPC basierende Medikament erschien auf dem französischen Markt. Es hieß Resivit und bestand aus Proanthocyanidinen, die aus Erdnußhäuten gewonnen waren.

Resivit wurde als Gefäßschutzmittel in französischen Apotheken verkauft. Kurze Zeit darauf versiegte allerdings die Lieferquelle für das Rohmaterial des Medikaments, da die Erdnüsse aus Afrika nur noch ohne Schale angeliefert wurden. Masquelier begab sich auf die Suche nach einer anderer OPC-Quelle und fand sie zufällig in dem Pinienwald nahe Bordeaux. In der Rindenschale der Pinien befanden sich ebenfalls Proanthocyanidine, um das darin enthaltene Harz vor Oxidation zu schützen. Jacques Masquelier erforschte erneut ein Verfahren zur Extraktion dieser Substanz, welches 1951 zum Patent angemeldet wurde. Dieses Patent war die Grundlage für Flavan – ein Arzneimittel, das auf OPC aus Pinienrinde basierte und ebenfalls eine Wirkung auf das Gefäßsystem hatte. Daher ist Flavan auch ein Gefäßschutzmittel ähnlich wie Resivit.

Ungefähr 10 Jahre später wandte Masquelier sich der Analyse von Traubenkernen zu. Traubenkerne enthalten ein Öl, das sehr reich an Polyäthylenfettsäuren ist. Traubenkernöl war somit ein ausgezeichnetes Speiseöl, da es reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren war. In einem Traubenkern befindet sich das Öl auf der Innenseite. Auf der Oberfläche der Außenseite fand Prof. Masquelier das OPC. Um den Traubenkern vor Oxidation zu schützen, umgibt sich die Pflanze – sozusagen als Vorsichtsmaßnahme – mit OPC gegen die freien Sauerstoffradikale. Das Resultat aus weiterführenden Forschungen zu Traubenkernen und dem darin enthaltenen OPC war ein drittes Arzneimittel, Endotélon, welches ebenso als Gefäßschutzmittel angeboten wurde. Basis hierfür, sind die bei der Herstellung von Bordeauxweinen übrig gebliebenen Traubenkerne.

Wie Du aus den Forschungen von Prof. Masquelier erkennen kannst, lässt sich der Pflanzenstoff OPC in verschiedenen Natursubstanzen vorfinden. Unabhängig der Quellen, hat OPC bei Erdnüssen, Pinienrinde und Traubenkernen eine ausgesprochen starke Schutzfunktion vor freien Sauerstoffradikalen. In Bezug auf den Menschen, wird OPC als Mittel zum Schutz unseres Gefäßsystems verwendet.

Das war die Geschichte in Kurzform und diese klingt möglicherweise etwas trocken. Vielleicht liegt das an den französischen Bordeauxweinen, aus welchen OPC an Hand der übrig gebliebenen Traubenkernen gewonnen wurde. 😉

Weinreben auf einem Feld

Der nächste Part wird etwas spannender, versprochen.

OPC, Traubenkerne, Pinienrinde, Erdnussschale alles schön und gut. Aber was hat OPC mit der Heldengeschichte der Seemänner zu tun? Schließlich wurde Anfangs ja geschrieben, das OPC beim Überleben gegen Skorbut geholfen hat.

Dazu müssen wir noch ein Kapitel zurückblättern, genauer gesagt, etwas über 450 Jahre zurück…

Die Entdeckung von OPC

Im Winter 1534/35 gerieten der französische Entdecker Jack Cartier und seine über hundert Mann starke Crew in die Bredouille. Bei der Erforschung der St. Lorenz-Bucht in Nordamerika segelten sie auf dem St.-Lorenz-Strom in Richtung Landesinnere. Der Winter brach über ihnen herein und das Schiff bewegte sich nicht mehr vom Fleck. Laut seinem Logbuch berichtete der Kapitän von mysteriösen Todesfällen. Das Zahnfleisch seiner Matrosen war so faul, dass alles Fleisch bis zu den Wurzeln der Zähne abfiel. 25 Männer starben, nachdem sie alle Zähne verloren hatten, ihre Beine anschwollen und diese sich schwarz färbten, an den Folgen dieser grausamen Symptome. Zu diesem Zeitpunkt war nicht bewusst, dass es sich hierbei um eine Vitaminmangelerkrankung, dem sogenannten „Skorbut“, handelte. Seeleute allgemein, waren der Gefahr ausgesetzt an dieser Krankheit zu sterben und bis ins 19. Jahrhundert war Skorbut die Häufigste Todesursache auf See. CartiersSituation erschien ausweglos, denn die Seeleute ernährten sich monatelang von Schiffszwieback und Gepökelten, bekamen aber weder frisches Obst noch Gemüse zu sehen. Folglich waren die Vitamin C Reserven der Matrosen völlig erschöpft, obwohl wir Menschen von der regelmäßigen Zufuhr von Vitamin C abhängig sind. Vitamin C ist an sehr vielen Stoffwechselprozessen beteiligt. Es schützt die Körperzellen indem es Sauerstoffradikale abfängt und hilft pflanzliches Eisen bei der Verdauung besser zu verwerten.

Woher bekommt man also in so einer Situation Vitamin C her? Es war ja schließlich Winter und Nahrungsergänzungsmittel gab es noch nicht so, wie heute…

Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass sich Cartier diese Frage nicht stellte, da er wahrscheinlich gar nicht wusste, was Vitaminmangel oder Skorbut ist und wie gravierend die Auswirkungen auf unseren Organismus sind.

Dennoch hatte er Glück im Unglück…

Mit der Hilfe eines Indianers, braute Jack Cartier aus der Rinde und den Nadeln des sogenannten „Anneda-Baumes“ einen Sud. Diesen Sud nahmen die Verbliebenen seiner Crew ein und erholten sich in sehr kurzer Zeit.

Wenn Du die etwas „trockenen“ Forschungsarbeiten in der OPC-Geschichte gelesen hast, erkennst Du jetzt möglicherweise die Parallelen zu den Arbeiten von Prof. Masquelier und seinen Pinienrinden-Analysen.

Was Cartier und seine Crew vor dem eigentlich sicheren Tod bewahrte, wurde erst später durch die Forschungen Masqueliers klar. Die Nadeln des Anneda-Baumes enthielten einen geringen Anteil an Vitamin C, in der Rinde des Baumes befand sich das OPC. Der vom Indianer kreierte Sud beinhaltete Rinde wie auch Nadeln. Das Vitamin C aus den Nadeln alleine hätte wahrscheinlich nicht ausgereicht um den starken Mangel zu kompensieren. In Kombination mit dem OPC aus der Rinde entstand jedoch eine wirksame Kombination, die Seeleute trotz ihres Mangelzustands zu retten vermochte.

Ohne die Zufuhr von Vitamin C kommt es nach zwei bis drei Monaten unweigerlich zu lebensbedrohlichen Symptomen wie Blutungen, Haar – und Zahnausfall, Muskelschwund und Entzündungen. Wunden können sich nicht mehr schließen, Halluzinationen setzen ein. Menschen erblinden und sterben häufig durch Herzmuskelschwäche. Skorbut war im 19. Jahrhundert die häufigste Todesursache auf See aufgrund der Mangelernährung.

Was vielleicht zu diesem Zeitpunkt unvermeidbar war, lehrt uns diese Geschichte doch vor allem eins: sich NICHT einseitig zu ernähren und auf eine ausreichende Vitamin C-Zufuhr zu achten.

Vitamin C in Kombination mit OPC ergeben ein sehr potentes Mittel. Die positiven und lebensnotwendigen Wirkungen von Vitamin C werden durch OPC etwa um das 10-fache verstärkt. Ebenso wird die antioxidative Wirkung von OPC durch Vitamin C verstärkt. Beide ergänzen sich also prima und bilden eine tolle Synergie.

Nachstehend findest Du meine zwei Lieblings-Synergien, die ich selbst schon probiert habe:

Welches OPC und Vitamin C ist empfehlenswert?
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
4.487 Bewertungen
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
✔ OPC HOCHDOSIERT: 300mg REINES OPC PRO KAPSEL
✔ LABORGEPRÜFT & HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND
✔ FREI VON UNERWÜNSCHTEN ZUSATZSTOFFEN

✔ PREMIUM QUALITÄT UND 100% VEGAN
SPITZEN PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 08:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
886 Bewertungen
Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
✔ VITAMIN C HOCHDOSIERT: 200mg PRO KAPSEL
NATÜRLICHES VITAMIN C AUS ACEROLA + HAGEBUTTE
✔ VEGAN & OHNE TIERISCHE BESTANDTEILE
LABORGEPRÜFT & QUALITÄT AUS DEUTSCHLAND
HERVORRAGENDES PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 04:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Soweit so gut, diese Oligomere Proanthocyanidine in Kombination mit Vitamin C helfen also gegen Skorbut und schützen das Gefäßsystem.

ABER:

Warum wird OPC aber als „Wundermittel“ angepriesen? Es sollte doch noch einiges mehr können als nur gegen ein oder zwei Krankheiten zu helfen?

Kann es auch!

Die Anwendung von OPC

In diesem Abschnitt möchte ich einige Anwendungsmöglichkeiten aufzählen und werde im nächsten Kapitel noch genauere Details zur Wirkung von OPC erklären.

  • OPC Traubenkernextrakt hilft bei Bluthochdruck (Hypertonie)
  • OPC Traubenkernextrakt hilft bei Beinschwellungen
  • OPC Traubenkernextrakt wirkt positiv auf Allergien
  • OPC Traubenkernextrakt hilft gegen Krebs und beugt Hautkrebs vor
  • OPC Traubenkernextrakt fördert die Wundheilung
  • OPC Traubenkernextrakt schützt die Zellen gegen freie Radikale
  • OPC Traubenkernextrakt verringert das Risiko an Alzheimer zu erkranken
  • OPC Traubenkernextrakt steigert den Energielevel
  • OPC Traubenkernextrakt senkt das Risiko an Diabetes zu erkranken
  • OPC Traubenkernextrakt fördert das Haarwachstum
  • OPC Traubenkernextrakt hilft bei Chloasma
  • OPC Traubenkernextrakt senkt die Bluttfettwerte
  • OPC Traubenkernextrakt reduziert das Risiko an Arteriosklerose zu erkranken
  • OPC Traubenkernextrakt schützt Zellen und Immunsystem
  • OPC Traubenkernextrakt hilft bei Venenproblemen und Krampfadern
  • OPC Traubenkernextrakt unterstützt die Durchblutung

Die Wirkung von OPC

Wie Du aus dem vorangegangen Abschnitt sehen kannst, hat OPC sehr viele Anwendungsmöglichkeiten und das ist bei Weitem nicht alles. Aber werfen wir doch zunächst einmal einen Blick auf das Wirkungsspektrum von OPC.

  • OPC ist ein extrem mächtiges Antioxidans und schützt vor freien Sauerstoffradikalen.
  • OPC ist 18 mal so stark wie Vitamin C und 40 mal so stark wie Vitamin E (in vitro).
  • OPC wird sehr so schnell vom Körper über die Mund- oder Magenschleimhaut aufgenommen und ist nach wenigen Minuten im Blut nachweisbar.
  • OPC ist so klein, dass es die Bluthirnschranke passieren kann.
  • OPC schützt unsere wertvollen Gehirnzellen vor Oxidation (Freie Radikal-Schäden – Alzheimer, Parkinson, Epilepsie, Senilität, Multiple Sklerose).
  • OPC hat eine Bioverfügbarkeit von 100% und ist somit für unseren Körper komplett verwertbar. Seine höchste Konzentration hat es nach 45 Minuten erreicht. Innerhalb von 72 Stunden ist es vollständig aufgebraucht.

In den nächsten Passagen möchte ich die Einzelwirkungen an Hand erstellter Studien genauer betrachten. Die Links zu den einzelnen Studien findest Du in der Quellenangabe am Ende der Seite.

So wirkt OPC bei Bluthochdruck

Eine medizinische Forschergruppe aus China verglich durch eine Meta-Analyse 16 klinischer Studien die Auswirkungen der Behandlung mit Traubenkernextrakt auf die Veränderung des systolischen und diastolischen Blutdrucks. Insgesamt fassten die Studien eine Teilnehmerzahl von 810 Studienteilnehmern. Das Ergebnis der Analyse war, dass OPC Traubenkernextrakt einen positiven Effekt auf den Blutdruck hat. Der systolische als auch der diastolische Blutdruck ließen sich senken. Besonders jüngere Teilnehmer, Menschen mit Übergewicht (Adipositas) und Menschen mit Stoffwechselproblemen konnten von dem Effekt der Traubenkerne auf die Senkung des Blutdrucks profitieren.

So wirkt OPC bei Beinschwellungen

Beinschwellungen sind eine Krankheit der Moderne, besonders bei sitzend berufstätigen Frauen. In einer 14-Tägigen Studie sollte die Wirksamkeit der Einnahme von Traubenkernextrakt (OPC) auf Beinschwellungen bewertet werden. Studienteilnehmer war eine Gruppe gesunder japanischer Frauen, welche Ihre Tätigkeit überwiegend im Sitzen abhielten. Dazu erhielt ein Teil der Probanden ein Placebo und der andere Teil OPC Traubenkernextrakt. Beide Gruppen saßen für einen Zeitraum von 6 Stunden oder mehr. Die Gruppe, welche OPC Traubenkernextrakt zuvor einnahm, hatte weniger Beschwerden als die Placebo-Gruppe. Die Dehnung des Beinvolumens, der Anstieg der extrazellulären Flüssigkeit im Körper und das Einlagern von Flüssigkeit in den Beinen war in der OPC-Gruppe signifikant geringer als in der Placebo-Gruppe. Die Einnahme von OPC Traubenkernextrakt trägt also zur Hemmung von Beinschwellungen bei, in diesem Fall bei gesunden Frauen während längerem sitzen.

So wirkt OPC bei Allergien

Traubenkernextrakt (OPC) ist eine reiche Quelle für natürliche Phenolverbindungen und besitzt verschiedene pharmakologische Aktivitäten, einschließlich antioxidativer, antikarzinogener und entzündungshemmender Eigenschaften. Im Zusammenhang mit einer Immunreaktion bei Allergien fällt häufig der Begriff „Mastzelle“. Die Mastzellen gehören zum angeborenen Teil des Immunsystem. Zu den physiologischen Aufgaben der Mastzellen zählt die unmittelbare Infektabwehr an den Grenzflächen des Körpers zu seiner Umwelt. Ebenso sind diese Mastzellen an der Wundheilung beteiligt. Bei Allergikern reagiert das Immunsystem – und damit auch die Mastzellen – jedoch auf völlig harmlose Substanzen. Betrachtet man die Studie, so wird deutlich, dass OPC die Aktivität der Mastzellen, welche die Entzündungsreaktionen eines Gewebes einleiten, hemmt. Darüber hinaus, reduziert OPC den Kalziumfluss und erhöht die Übertragung von Nervenimpulsen intrazellulär in den Mastzellen. Somit deutet das Ergebnis der Studie auf eine mögliche pharmazeutische Anwendung von OPC bei der Behandlung von allergischen Typ-I-Erkrankungen hin. Die klinisch bedeutsamsten Typ I-Allergien sind Allergien gegen z.B. Pollen, Insektengifte, Hausstaubmilben und Tierallergene. OPC hilft ebenfalls bei Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergie, Schimmelpilzallergie und Kontaktallergie. In den meisten Fällen werden bei allergischer Reaktion chemische Antihistaminika angewendet. OPC kann als mögliche Alternative, wie ein natürliches Antihistaminika eingesetzt werden. Es ist in der Lage den Histaminspiegel zu beeinflussen und eine Hemmung auf das Enzym L–Histamin–Decarboxylase auszuüben. Die im Traubenkernextrakt enthaltenen Flavonoide sollen ebenso in der Lage sein, die Freisetzung von Histamin zu hemmen.

So wirkt OPC bei Krebs und beugt Krebserkrankungen vor

Ein Professorenteam aus den USA erforschte die Wirkung von Traubenkernextrakt auf Krebszellen im Vergleich zu gesunden Zellen. Sie fanden heraus, dass die Wirkstoffe im Traubenkernextrakt schädigend auf einige Krebszellarten wirkten. Das Wachstum und die Lebensfähigkeit gesunder Zellen hingegen wurden gefördert. In weiteren Laborversuchen wurde festgestellt, dass Traubenkernextrakt auch bei Haut-, Brust-, Darm- und Lungenkrebszellen eine zerstörerische Wirkung zeigte. Durch die Wachstumsförderung gesunder Zellen und durch Bekämpfung freier Radikale bietet OPC Traubenkernextrakt eine Chance Krebserkrankungen vorzubeugen.

So hilft OPC bei der Heilung von Wunden

Ein Forscherteam aus dem Iran untersuchte die Wirkung von Traubenkernextrakt auf die Verkürzung der Wundheilungszeit. Sie testeten eine Kräutercreme mit 2% Traubenkernextrakt auf die Reaktion bei menschlichen Hautläsionen. Dabei fanden sie heraus, dass Traubenkernextrakt die Fähigkeit besitzt, Mechanismen zu fördern, welche Wunden wieder verschließen lässt. Traubenkernextrakt verbessert zudem die Zellstruktur und Zelldichte der Wunde. Darüber hinaus besitzt OPC antioxidative und antibakterielle Eigenschaften. Die Entzündungshemmung durch Traubenkernextrakt ist besonders wirksam bei der Wundheilung. Die Ergebnisse zeigten, dass die Wunden durchschnittlich für die Behandlungsgruppe am Tag 8 und für die Placebo-Gruppe am Tag 14, vollständig repariert waren. Somit verkürzte die Salbe mit Traubenkernextrakt die Wundheilungsdauer um über 40% gegenüber der Placebo-Gruppe.

So neutralisiert OPC Freie Radikale und wirkt als Zellschutz

Eine belgische Studie untersuchte 32 übergewichtige Personen (BMI zwischen 30 und 40) über einen Zeitraum von 28 Tagen. Ziel war es den oxidativen und metabolischen Stress von fettleibigen Menschen zu analysieren. Dabei wurde u.A. Traubenkernextrakt gegenüber einem Placebo verabreicht. Als Messfaktor erfolgte eine Blutprobe zu Beginn und am Ende des Untersuchungszeitraums. OPC zeigte im Vergleich zum Placebo deutlich bessere antioxidative Aktivitäten. Besonders bei adipösen Personen konnte OPC zu einer signifikanten Reduktion von oxidativem Stress beitragen.

In einer Studie amerikanischer Forscher wurden Proanthocyanidine auf chemoprotektive Eigenschaften gegen freie Sauerstoffradikale analysiert. Dabei wurde Vitamin C, Vitamin E-Succinat und Traubenkernextrakt auf die Inhibierung eines Superoxidanions und Hydroxylradikals untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass OPC im Vergleich zu Vitamin C und Vitamin E-Succinat der wirksamste Radikalfänger ist.

Eine Britische Studie untersuchte die Auswirkung des antioxidativen polyphenolischen Extrakts aus Trauben (OPC) auf die gesamte antioxidative Aktivität des Serums und die Vitamin C- und E-Spiegel. Hintergrund war die Untersuchung ob Menschen mit erhöhten Cholesterinspiegel einen stärkeren antioxidativen Schutz brauchen um Herzerkrankungen vorzubeugen und entgegen zu wirken. Bei 20 jungen Freiwilligen wurde eine Cross-Over-Studie durchgeführt. Die Probanden erhielten 5 Tage lang täglich zwei Kapseln mit 300 mg Trauben-Procyanidin-Extrakten (Leucoselect-Phytosom) oder ein Placebo. Zu Beginn der Studie und am Ende der Studie wurden Blutproben entnommen und auf antioxidative Aktivität sowie Vitamin C- und E-Spiegel untersucht. Nach einer Auswaschphase von mindestens 2 Wochen wurde die Studie mit der zweiten Behandlung wiederholt. Das Ergebnis war, dass OPC die gesamte antioxidative Aktivität im Serum (TAC) erhöhte.

So wirkt OPC gegen Alzheimer und Demenz

Einige Forschungen deuten darauf hin, dass ein mäßiger Rotweinkonsum das Auftreten von Alzheimer-Krankheiten (AD) verringert. Um die Schutzwirkung von Rotwein zu untersuchen, wurden Experimente an transgenen Mäusen (Tg2576) mit Amyloidablagerungen durchgeführt. Das Ziel war es, diese transgene Mauslinie hinsichtlich ihres Modellcharakters für die Alzheimersche Erkrankung zu untersuchen. Die Studien zeigten, dass ein im Handel erhältlicher polyphenolischer Extrakt aus Traubenkernen die kognitive Verschlechterung des AD-Typs signifikant abschwächte und die Ablagerung von zerebralem Amyloid reduzierte. Vereinfacht ausgedrückt: die Polyphenole im Traubenkernextrakt können, durch die Hemmung von Eiweißablagerungen im Gehirn, das Risiko an Alzheimer zu erkranken, verringern.

So steigert OPC den Energielevel

In einer amerikanischen Studie wurde die Wirksamkeit des Nahrungsergänzungsmittels OPC auf die Steigerung der Energie bei gesunden Erwachsenen im Alter von 45 bis 66 Jahren untersucht.
25 Erwachsene wurden aus dem Gesundheitssystem der University of Pennsylvania für diese placebokontrollierte, dreifach blinde Crossover-Studie rekrutiert. Als Ergebnis kam heraus, dass OPC bei gesunden Erwachsenen, im Alter von 45 bis 65 Jahren, zu einer Erhöhung des Energiepegels führen kann.

So senkt OPC den Blutzuckerspiegel

Eine Gruppe von thailändischen Forschern befasste sich mit der Wirkung von Traubenkernextrakt auf die Einnahme von Kohlenhydraten. Der erhöhte Konsum von kohlenhydratreichen Lebensmitteln kann mit einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit einhergehen. In einer randomisierten Crossover-Studie wurden 8 gesunden Probanden, 4 Männern und 4 Frauen, eine hoch kohlenhydrathaltige Mahlzeit in Verbindung mit 100 mg oder 300 mg Traubenkernxtrakt verabreicht. Ergebnis war, dass durch Traubenkernextrakt der Blutzuckerspiegel gesenkt wurde. Die verzögerte und abgeschwächte Hyperglykämie kann eine nützliche Strategie zur Verhinderung der Entwicklung von Diabetes in der gesunden Bevölkerung haben.

So fördert OPC das Haarwachstum

Im Jahre 1998 untersuchten eine Gruppe japanischer Forscher etwa 1000 Arten von Pflanzenexrakten auf wachstumsfördernde Aktivität in Bezug auf Haarfollikelzellen. Ziel war es, natürliche Mittel zu entdecken, welche Haarwuchsaktivität besitzen. Nach einer umfangreichen Suche wurde festgestellt, dass die aus Traubenkernen extrahierte Proanthocyanidine die Vermehrung von Haarfollikelzellen um etwa 230% mehr förderten, als das Extrakt anderer Pflanzen.

So wirkt OPC bei Chloasma (Hyperpigmentierung)

Ein japanisches Forscherteam untersuchte die Pigmentstörung der Gesichtshaut bei Frauen. 12 Frauen die an Chloasma litten, sollten 1 Jahr lang Traubenkernextrakt zu sich nehmen. Bei über der Hälfte der Frauen konnte das Hautbild verbessert werden. Der Melaningehalt in der Haut sank ab und die Verfärbung ließ nach. Laut den Untersuchungen ist die Einnahme von Traubenkernextrakt eine sichere und nützliche Methode zur Behandlung von Chloasma.

So wirkt OPC bei erhöhten Blutfettwerten (Cholesterinsenker)

Eine iranische Forschergruppe untersuchte die antioxidative Wirkung von Traubenkernextrakt bei Arteriosklerose-Erkrankungen. Bei einer erhöhten Konzentration des Cholesterinspiegels kann es durch die Einlagerung von Fett-Eiweißkomplexen in den Gefäßwänden zu oxidativen Stress kommen. Dieser wiederum, kann zur Bildung von atherosklerotischen Plaque führen. In einer Studie über die Laufzeit von 8 Wochen, wurden leicht hyperlipidämische Personen in zwei Gruppen eingeteilt. Der eine Teil bekam eine Tagesdosis von 200mg Traubenkernextrakt, der andere Teil ein Placebo. Das Ergebnis war eindeutig: Bei der Gruppe, welche Traubenkernextrakt einnahm, ließ sich ein reduziertes Gesamtcholesterin feststellen. Das Traubenkernextrakt verringert Ox-LDL, hat vorteilhafte Auswirkungen auf das Lipidprofil und somit auf das Risiko für Arteriosklerose und Herz-Kreislaufstörungen bei Patienten mit leichter Hyperlipidämie.

So wirkt OPC bei übermäßiger UV-Strahlung (Hautkrebs)

In einer Studie über den Einfluss ultravioletter Strahlung auf die Haut, untersuchten eine Reihe amerikanischer Forsche die Wirkung von Traubenkernextrakt. Da eine übermäßige Belastung von UV-Strahlen eine Reihe nachteiliger Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, einschließlich der Entwicklung von Hautkrebs hat, wurde nach ernährungsbasierten, effizienten und chemopräventiven Strategien gesucht. Es wurde herausgefunden, dass die in Traubenkernen vorhandenen Proanthocyanidine einige biologische Wirkungen haben, einschließlich der Verhinderung der Photokarzinogenese. Bei einem Testversuch an haarlosen Mäusen wurde bei Gabe von Traubenkernextrakt eine Abnahme der Entwicklung von UVB-induziertem Hauttumor in Bezug auf Tumorinzidenz, Tumorvervielfachung und einer Abnahme der malignen Umwandlung von Papillomen in Karzinomen festgestellt. Kernerkenntnis der Versuchsreihe war, dass OPC aus der Nahrung für die Abschwächung der schädlichen UV-induzierten gesundheitlichen Auswirkungen auf die menschliche Haut nützlich sein könnte.

Ich denke, dir ist nun spätestens klar, was ich am Anfang des Beitrags mit „OPC hat ein breites Wirkungsspektrum“, gemeint habe. 🙂

Die Liste der Krankheiten, bei denen OPC Traubenkernextrakt zu helfen vermag, scheint nahezu endlos. Normalerweise ist es kein gutes Zeichen, wenn ein einziger Stoff solch breite Anwendungsmöglichkeit hat. Vielmehr ist es ein Hinweis dafür, dass dieser nicht besonders wirksam ist. In unserem Beispiel von OPC gibt es allerdings eine sehr logische Erklärung dafür, dass es tatsächlich bei sehr vielen Krankheiten erfolgreich eingesetzt werden kann. All jene oben angeführten Erkrankungen sind auf eine wichtige Ursache zurückzuführen: ein übermäßiger Angriff freier Radikale auf unseren Organismus. Freie Radikale entstehen Tag für Tag und greifen unsere Zellen an. Diese „Sauerstoffangriffe“ lassen unsere Körperzellen allmählich „verwittern und rosten“. Die Zelle wird instabil und es kann passieren, dass sie entartet. Unser Körper kann die Angriffe nicht mehr selbst ausreichend abwehren und es können sich Krankheiten an den unterschiedlichsten Stellen und in den unterschiedlichsten Formen entwickeln.

Daher ist es besonders ratsam OPC Traubenkernextrakt zur Unterstützung unseres Immunsystems im täglichen Kampf gegen freie Radikale zu ergänzen.

Wenn Du noch tiefer in die Materie von OPC einsteigen möchtest, dann empfehle ich dir, dich einmal mit den nachstehenden Büchern auseinanderzusetzen. Dort findest Du eine Menge weiterer nützlicher Informationen:

Buch-Tipps und Leseempfehlungen zu OPC Traubenkernextrakt

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 04:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von OPC

In der früheren Passage „Die Anwendung von OPC“ hast Du schon die wesentlichen Einsatzmöglichkeiten vom OPC Traubenkernextrakt erfahren. Es gibt allerdings noch ein paar weitere interessante Ansätze, bei welchen OPC gegen verschiedenste Krankheiten und Prozesse helfen kann:

  • OPC ist ein 1a Anti-Aging Mittel und verlangsamt Alterungsprozesse
  • OPC stärkt Kollagene und schützt somit die Gefäße
  • OPC verbessert die Blutzirkulation und entgiftet den Körper
  • OPC verbessert die Widerstandsfähigkeit der Blutgefäße
  • OPC fördert die Sehkraft und die Gesundheit der Augen
  • OPC kann Krampfadern, Ödeme und Schwellungen lindern
  • OPC hilft gegen das Verkleben von Blutplättchen (Thrombozytenaggregation)
  • OPC verbessert die Gehirnleistung und das Gedächtnis
  • OPC hilft bei der Verbesserung der Spannkraft der Haut
  • OPC beeinflusst den Histaminspiegel und wirkt somit gegen allergische Reaktionen
  • OPC reguliert den Cholesterinspiegel im Blut
  • OPC reduziert Herz- und Kreislauferkrankungen
  • OPC hilft bei arthritischen Entzündungen und Sportverletzungen
  • OPC senkt den systolischen als auch diastolischen Bluthochdruck
  • OPC stabilisiert Gefäße und verdünnt den Blutfluss
  • OPC kann als Präventivmaßnahme gegen Schlaganfälle helfen
  • OPC fördert die Durchblutung im Hirn und kann somit bei Migräne helfen
  • OPC wirkt entzündungshemmend und kann bei Rheuma angewendet werden
  • OPC hilft in den Wechseljahren durch Verlangsamung der Alterungsprozesse
  • OPC hilft bei Juckreiz, Ekzemen, Neurodermitis und trockener Haut
  • OPC ist an der Bildung von Prokollagen beteiligt und beugt Knochenschwund vor
  • OPC kann als Durchblutungsförderung bei Tinnitus eingesetzt werden
  • OPC hilft bei der Bekämpfung eines grippalen Infekts und einer Erkältung

Wie Du unschwer erkennen kannst, hat OPC Traubenkernextrakt einige positive Vorzüge und spätestens jetzt sollte auch klar sein, warum es als „Fundament der Gesundheit“ bezeichnet wird.

In früheren Kapiteln sprach ich darüber, dass OPC in Kombination mit Vitamin C noch mehr Gutes für unseren Organismus leisten kann. Warum?

OPC und Vitamin C – eine starke Kombination

Warum sollte OPC zusammen mit Vitamin C eingenommen werden? Was bringt gerade diese Kombination? Wenn Du diesen Beitrag schon von Anbeginn verfolgst, hast Du schon direkt oder indirekt über die „Synergieeffekte“ von OPC mit Vitamin C gelesen. Ich möchte hier noch einmal die wesentlichen Vorteile benennen:

  • OPC als auch Vitamin C wirken sich vorteilhaft auf das Immunsystem aus
  • Beide Stoffe sind Antioxidantien und helfen dem Organismus
  • In Kombination ergibt sich ein wirkungsvoller Schutz gegen freie Radikale
  • OPC verstärkt die Wirkung von Vitamin C um das 10-fache
  • In Kombination können Zellschäden effektiver repariert werden
  • OPC sowie Vitamin C lindern oxidativen Stress
  • OPC ist in der Lage verbrauchte Vitamin C Moleküle zu reaktivieren

OPC ist eines der wichtigsten Co-Faktoren für Vitamin C um dessen Wirkpotenzial zu entfalten. Es verstärkt die Wirkung von Vitamin C um den Faktor 10 und kann durch ein Regenerationsverfahren erschöpfte Vitamin C-Moleküle wieder neu aktivieren. In der Pflanzenwelt findet man OPC nahezu immer in Kombination mit Vitamin C. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass eine isolierte Gabe von Vitamin C und OPC nicht so wirksam sein kann, wie eine sinnvolle Kombination beider Stoffe.

Deswegen möchte ich an dieser Stelle noch einmal meine beiden Favoriten präsentieren:

OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
4.487 Bewertungen
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
✔ OPC HOCHDOSIERT: 300mg REINES OPC PRO KAPSEL
✔ LABORGEPRÜFT & HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND
✔ FREI VON UNERWÜNSCHTEN ZUSATZSTOFFEN

✔ PREMIUM QUALITÄT UND 100% VEGAN
SPITZEN PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 08:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
886 Bewertungen
Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
✔ VITAMIN C HOCHDOSIERT: 200mg PRO KAPSEL
NATÜRLICHES VITAMIN C AUS ACEROLA + HAGEBUTTE
✔ VEGAN & OHNE TIERISCHE BESTANDTEILE
LABORGEPRÜFT & QUALITÄT AUS DEUTSCHLAND
HERVORRAGENDES PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 04:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Apropos Regenerationsverfahren…

Wenn Du die Heldengeschichte der Seemannscrew beim Überleben gegen Skorbut gelesen hast, sollte dir bewusst geworden sein, dass Vitamin C absolut essentiell für den menschlichen Organismus ist. Vitamin C kann vom menschlichen Körper nicht selbst gebildet werden, daher ist es wichtig auf eine ausreichende Zufuhr durch frisches Obst und Gemüse zu achten. Besonders Vitamin C-reich sind Acerolakirsche, Hagebutte, Sanddorn, Papaya, Guave, Orange, schwarze Johannisbeeren und Zitrone. Wer über unausgewogene Ernährung nicht ausreichend Vitamin C zu sich nimmt, riskiert das Risiko eines Vitamin C-Mangels. Besonders Raucher und Menschen mit erhöhten Stresslevel können davon betroffen sein. Aber auch jeder andere Mensch, der sich von zu wenig Obst und Gemüse ernährt und auf verarbeitete Lebensmittel zurückgreift. Die Beschwerden sind oftmals weitreichend, von leichten Zahnfleischbluten bis schlechter Wundheilung (z.B. offenes Raucherbein). Darüber hinaus werden zu wenig Freie Radikale gebunden, was wiederum bei langfristiger Belastung, oxidativen Stress zur Folge hat. Um den Teufelskreislauf und weiteren möglichen Folgen wie Herz-/Kreislauferkrankungen zu entkommen, sollte man Traubenkernextrakt und Vitamin C in Betracht ziehen. Das gute daran: OPC kommt direkt aus der Natur und ist ohne Chemikalien. Für Vitamin C gibt es einige nützliche und natürliche Ergänzungsmittel, um den täglichen Bedarf ausreichend und in guter Qualität zu decken.

Worauf sollte ich beim Kauf von Vitamin C achten?

Aus meiner Sicht gibt es eine ganz wesentliche Sache zu beachten: Nutze vorzugsweise eine natürliche Vitamin C-Quelle! Viele setzen Vitamin C mit Ascorbinsäure gleich, was ein weiterverbreiteter Irrglaube ist. Ascorbinsäure ist eine im Labor gefertigte Substanz, welche z.B. aus gentechnisch veränderten Mais herstellt wird. Du findest Ascorbinsäure häufig in der Lebensmittelindustrie als Konservierungsmittel oder als Stabilisator unter „E 300“. Mit einem Naturprodukt und hoher Verwertbarkeit für den menschlichen Körper, hat dies allerdings nicht viel zu tun. Künstliche Ascorbinsäure kann viel schlechter vom Körper aufgenommen werden, da sie kein komplettes Vitamin C ist, sondern vielmehr nur die äußere Schicht des Vitamin C – Bausteinkomplexes. Daher achte stets auf natürliches Vitamin C mit einer hohen Bioverfügbarkeit. Eine ausgezeichnete Quelle dafür ist die Acerolakirsche. Schwer erhältlich bei einem Obsthändler, gibt es die Möglichkeit das Bio Acerola als Pulver* online zu erwerben.

Angebot
Amazonas Naturprodukte Bio Acerola Pulver (1 x 500 g)
32 Bewertungen
Amazonas Naturprodukte Bio Acerola Pulver (1 x 500 g)
NATÜRLICHES VITAMIN C AUS ACEROLAKIRSCHE
HOCHDOSIERT: 340mg REINES VITAMIN C PRO 2g PULVER
✔ FREI VON SYNTHETISCHEN ZUSÄTZEN
HERVORRAGENDES PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 02:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

OPC Einnahme und Dosierung

In den nachstehenden Abschnitten möchte ich auf die Einnahme von OPC Traubenkernextrakt und die empfohlene Tagesdosis genauer eingehen. Auch möchte ich erklären, wie man OPC sehen sollte und man von der alleinigen Einnahme nicht erwarten darf, dass alle Leiden und Krankheiten einfach so „verschwinden“ werden. Es ist und bleibt ein Nahrungsergänzungsmittel und kein Allheilmittel, auch wenn die positiven Wirkungsweisen studienhaft belegt sind.

Empfohlene Tagesdosis von OPC Traubenkernextrakt

Als gute Tagesdosierung hat sich 3mg/OPC pro Kilogramm Körpergewicht herausgestellt. Wenn Du also 100 Kilo wiegst, wäre die empfohlene Dosis 300mg OPC am Tag. Nachstehend findest Du eine kleine Tabelle mit Angaben darüber, wie die Dosierung je nach Körpergewicht erfolgen kann.

Körpergewicht in Kilogramm (kg) OPC Dosierung in Milligramm (mg)
50 150
60 180
70 210
80 240
90 270
100 300
110 330
120 360
Diese Angaben kannst Du immer dann verwenden, solange nichts anderes, beispielsweise von einem Heilpraktiker oder Homöopathen, empfohlen wurde.

Beachte hier, dass die therapeutische Dosis im Einzelfall deutlich höher liegen kann (500mg++). Das ist immer sehr individuell und sollte im Zweifelsfall mit einem Heilpraktiker abgestimmt werden. Je nach Einsatzzweck oder Leiden wird er dir eine entsprechende Dosierempfehlung aussprechen können.

Als Präventivmaßnahme (vorbeugend) empfiehlt sich eine tägliche Einnahme von 1-2mg OPC pro Kilogramm Körpergewicht.

Wieviel OPC am Tag Du einnehmen solltest, bleibt letztendlich dir überlassen. Ich würde, ausgehend von 100 Kilo Kampfgewicht, wie folgt einnehmen:

Bei akuten Stress (viel Sport, Umweltbelastung, psychischer Druck) oder Krankheit:
3 – 4 mg OPC pro Kilogramm Körpergewicht

Zur Vorbeugung von Krankheiten und oxidativen Stress:
2 – 2,5 mg OPC pro Kilogramm Körpergewicht

Dabei würde ich stets versuchen auf hochdosierte Kapseln* zurückzugreifen. Hier muss man etwas auf die verschiedenen Angaben zum eigentlichen OPC-Anteil achten. Manche Hersteller „brüsten“ sich mit 95% OPC Gehalt (OPC 95%). Diese Angabe ist zwar nicht gänzlich falsch, entstammt allerdings einem etwas veralteten Analyseverfahren (Bate-Smith), welches nur einen Hinweis auf die relative Konzentration von OPC bietet. Der tatsächlich OPC-Gehalt liegt allerdings bei etwa 50% des deklarierten Werts. Am Verlässlichsten scheint sich die (HPLC – High Performance Liquid Chromatography) Analysemethode herausgestellt zu haben. Eine Methode, welche relativ präzise Werte des tatsächlichen OPC Gehalts liefert. Daher achte beim Kauf immer darauf, auf welcher Analysemethode die Angaben zum OPC-Gehalt beruhen. Auf was Du sonst noch so achten solltest, findest Du HIER nochmal etwas genauer aufgeführt. Aus meiner Erfahrung ist es nicht so schlimm, wenn die Tagesdosierung etwas überschritten wird. Manchmal lässt es sich nicht absolut exakt mit mg/OPC pro kg/Körpergewicht dosieren. Hier würde ich im Zweifelsfall die nächst höher gelegene Dosiermöglichkeit verwenden.

Beispiel:
Angenommen ich wiege 85 Kilo und möchte 3 mg OPC pro kg/Körpergewicht einnehmen. Das entspräche einer Tagesdosis von 255 mg/OPC.

Dann würde ich dieses Präparat (mein persönlicher Liebling) verwenden:

OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
4.487 Bewertungen
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
✔ OPC HOCHDOSIERT: 300mg REINES OPC PRO KAPSEL
✔ LABORGEPRÜFT & HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND
✔ FREI VON UNERWÜNSCHTEN ZUSATZSTOFFEN

✔ PREMIUM QUALITÄT UND 100% VEGAN
SPITZEN PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 08:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bei diesem Produkt enthält eine Kapsel (nach HPLC Methode) ca. 300mg reines OPC. Damit bist Du relativ nah an dem, was im Beispiel angenommen wurde (255 mg OPC). Etwas darüber ist aus meiner Sicht absolut unbedenklich.

Möchtest Du das Ganze etwas feiner dosieren und exakter auf der Feinwaage* abwiegen, dann wäre OPC-Pulver interessant. Für OPC-Pulver kann ich dir das nachstehende Produkt empfehlen:

OPC Traubenkernextrakt Pulver 100g - 95% OPC - hochdosierte Premium Qualität - ohne Zusatzstoffe - aus reifen, roten Weintrauben - kontrolliert und abgefüllt in Deutschland
138 Bewertungen
OPC Traubenkernextrakt Pulver 100g - 95% OPC - hochdosierte Premium Qualität - ohne Zusatzstoffe - aus reifen, roten Weintrauben - kontrolliert und abgefüllt in Deutschland
✔ 100% REINES OPC TRAUBENKERNEXTRAKT-PULVER
✔ FREI VON UNERWÜNSCHTEN ZUSATZSTOFFEN

✔ MADE IN GERMANY
SPITZEN PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 02:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Anschließend kannst Du deine ganz individuell abgewogene Dosierung dann z.B. in diese vegetarischen Kapselhüllen* abfüllen. Somit hast Du deine Wunschdosierung immer schnell griffbereit und kannst sie unkompliziert zu dir nehmen. Sollte dir das Einfüllen vom OPC Pulver in die Kapseln Schwierigkeiten bereiten, kannst Du auch Kapselhüllen samt Einfüllhilfe bestellen*.

Wie wird OPC Traubenkernextrakt eingenommen?

Es gibt verschiedene Darreichungsformen vom Traubenkernextrakt: die Geläufigsten sind OPC Kapseln* oder OPC Pulver*. Es gibt aber OPC auch in Tropfenform*. Denk bitte immer daran, dass es sich um Nahrungsergänzungsmittel handelt, also etwas, was ich gezielt dem Körper als Ergänzung zuführen kann. Es ist kein Wundermittel, kein Allheilmittel und soll zur Unterstützung unseres Organismus im täglichen Kampf gegen Freie Radikale dienen. Dazu solltest Du stets einige Dinge beachten, um den Körper diese hilfreichen Antioxidantien zur Verfügung zu stellen.

Wann sollte ich OPC Traubenkernextrakt Kapseln einnehmen?

Es wird empfohlen OPC Kapseln etwa eine gute halbe Stunde vor einer Mahlzeit einzunehmen. Wenn dein Magen sensibel auf den Inhaltsstoff reagiert und Du es nicht auf nüchternen Magen verträgst, dann kannst Du die Kapseln auch mit einer Mahlzeit zusammen einnehmen. Was Du ebenso versuchen kannst, ist, die OPC Kapseln etwa eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit einzunehmen. Bis dahin sind ein Teil der Proteine im Magen schon verwertet und werden so nicht an das OPC gebunden. Damit erreichst Du eine bessere Verfügbarkeit für den gesamten Körper. Vorzugsweise solltest Du OPC Kapseln morgens auf nüchternen Magen nehmen. Wenn es dir allerdings flau im Magen wird, dann versuche eine der beiden anderen Optionen.

Was sollte ich bei Einnahme von OPC Traubenkernextrakt noch beachten?

Grundsätzlich ist OPC ein allgemein gut verträglicher Vitalstoff. Durch seine schützende, reparierende und antioxidative Wirkung kann er im Normalfall unbedenklich eingenommen werden. Besonders in Kombination mit Vitamin C entsteht eine super Wirkstoff-Fusion, da OPC das Vitamin C unterstützt und verstärkt. Um es unserem Körper bestmöglich zuzuführen, findest Du nachstehend einige Tipps zur Einnahme von OPC:

  • Vermeide Milchprodukte! Damit OPC optimal vom Körper aufgenommen werden kann, solltest Du die OPC Kapseln nicht zusammen mit Milchprodukten einnehmen.
  • Bei Allergie und Unverträglichkeit von Trauben bzw. Traubenkernextrakt solltest Du natürlich gänzlich auf die Einnahme von OPC Traubenkernextrakt verzichten. Alternativ kannst Du auf OPC Pinienrindenextrakt* zurückgreifen.
  • Beachte Wechselwirkungen mit Medikamenten! OPC wirkt sich auf Blutgefäße und den Blutfluss aus. Nimmst Du bereits Blutverdünner bzw. Medikamente die blutverdünnend wirken wie z.B. Marcurmar oder Acetylsalicylsäure (ASS) ein, kann es zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen. Wenn Du dennoch nicht auf die positiven Eigenschaften von OPC verzichten möchtest, solltest Du die Einnahme auf jeden Fall mit deinem Arzt absprechen. Vielleicht können OPC Kapseln in entsprechender Dosierung ja als Alternative zum bisherigen Medikament verwendet werden?
  • Vor und nach Operationen: Hier ist etwas Vorsicht geboten. Grundsätzlich sind OPC Kapseln zwar auch nach Operationen geeignet, dennoch kann der Effekt des dünnen Blutes nicht immer erwünscht sein. Prinzipiell sollte man die Einnahme von OPC immer bei dem Fragebogen oder bei der Anamnese mit angeben und mit dem Arzt absprechen. OPC kann die Wundheilung fördern und das geschwächte Immunsystem stärken.
  • Achte auf die Dosierung! Es ist zwar fast unmöglich eine Überdosierung von OPC zu erreichen, da selbst bei längerer OPC Einnahme von täglich 35.000mg keine gravierenden Nebenwirkungen festgestellt werden konnten. Dennoch sollte man sich an die empfohlenen Dosierempfehlungen halten. Sicher ist sicher!

Worauf sollte ich beim Kauf von OPC-Kapseln achten?

Wie Du vielleicht selbst schon wahrgenommen hast, ist die Anzahl an OPC-Angeboten im Internet erschlagend riesig. Daher ist es besonders wichtig, die einzelnen Produkte zu vergleichen, um das für einen passendste Präparat zu finden. Aus meiner Sicht gibt es einige Kriterien, auf die man bei der Auswahl von OPC Kapseln achten sollte:

  1. Die Qualität vom OPC
    Das ist aus meiner Sicht der mit Abstand wichtigste Punkt. Die Qualität wird vor allem an dem Reingehalt von OPC im jeweiligen Traubenkernextrakt gemessen. Um diesen zu ermitteln, gibt es einige verschiendene Analyseverfahren. Die Gängigsten sind: Bates-Smith, Folin-Ciocalteu Methode, Vanillin Methode, DMAC und HPLC. DMAC und HPLC sind die verlässlicheren Verfahren. Bates-Smith und Folin-Ciocalteu als auch die Vanillin Methode können nur relative Werte des reinen OPC-Gehalts liefern. Daher kannst Du nur in etwa schätzen, wie hoch der tatsächliche OPC-Gehalt ausfallen wird. Meistens liegt dieser bei etwa 40 – 60% wenn OPC 95% angegeben ist. Diese Verfahren sind leider etwas in die Jahre gekommen. Dennoch nutzen einige Anbieter diese Angaben, um ihr Produkt somit besonders hochdosiert aussehen zu lassen. Versuche also stets darauf zu achten, dass der reine OPC-Anteil nach DMAC oder HPLC analysiert wurde. Die dann auffindbaren Gramm-Angaben zum tatsächlichen OPC-Gehalt sind wesentlich präziser.
  2. Die Dosierung pro Kapsel
    OPC-Kapseln
    , welche 300mg OPC pro Kapsel oder mehr nach Bate-Smith haben, haben etwa 150mg OPC nach der HPLC-Methode. Ab da würde ich von hochkonzentriert oder hochdosiert sprechen. Ziel einer Kapseleinnahme sollte es immer sein, den Vitalstoff in bestmöglicher Konzentration dem Körper zu zuführen. In meinen später folgenden Kaufempfehlungen findest Du meine TOP-Anbieter mit allen Details zum jeweiligen OPC-Gehalt.
  3. Laborprüfung auf Schadstoffe / schädliche Substanzen
    Ein guter Anbieter legt stets die Laborergebnisse seines OPC-Fabrikats mit offen. Unabhängig laborgeprüft z.B. nach DIN EN ISO/IEC 17025 gibt Aufschluss über Reinheit, Sicherheit und Qualität. Wichtig ist, dass das Produkt die Verkehrsbescheinigung in Hinblick auf die Unbedenklichkeit über Pestizide, Schwermetalle, Salmonellen, Schimmelpilze, Pflanzenschutzmitteln und Bakterien erhält. Achja, natürlich ist ein deutsches Prüflabor auf Grund unserer strengen Auflagen ein absoluter Pluspunkt aus meiner Sicht.
  4. Anzahl Kapseln pro Verpackungseinheit
    Das ist eigentlich selbsterklärend, wenn Du ein ausreichend hochdosiertes OPC gefunden hast, solltest Du immer auf ein gutes Preis/Leistungsverhältnis achten. Alle Vorratsdosen, mit welchen Du 4 Monate oder länger reichst, bei einem angemessenen Preis, sind aus meiner Sicht kaufwürdig. Mehr dazu in meiner Empfehlungsliste.
  5. Herkunftsland der Rohstoffe
    Es gibt einige Anbieter, die ihre Inhaltsstoffe aus China importieren. Ich finde, dass muss nicht unbedingt sein. Daher würde ich vorzugsweise auf Rohstoffe aus Europa achten.
  6. Weitere Qualitätsmerkmale sind:
    – Ohne zugesetzte Zucker, Süßstoffe, Aromen und Farbstoffe

    – Frei von tierischer Gelatine
    – ohne Magnesiumstereat / Magnesiumsalze der Speisefette
    – glutenfrei, laktosefrei und vegan
    – gentechnisch unverändert (GMO-frei)

Meine OPC Testsieger / OPC Kaufempfehlungen

Wenn Du diesen interessanten Beitrag von Anfang an gelesen hast und bis hier her gekommen bist, dann bist Du spätestens jetzt mit ausreichend Wissen ausgestattet, um dir die passenden OPC Kapseln zu kaufen. Ich bin sicher, dass Du mit dem richtigen Traubenkernextrakt in ausreichend guter Dosierung deiner Gesundheit und deinem Wohlbefinden etwas Gutes tun kannst.

Nachstehend die besten OPC Kapseln im Überblick:

Vorschau
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln für 8 Monate - Laborgeprüftes OPC aus europäischen Weintrauben
MEIN TIPP!
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
ACTIVALUE OPC Spezial-Formel Traubenkernextrakt - original Dr.med.Wagner Vital-Formel – 4-Monatspackung mit 525mg Premium Traubenkernextrakt (250mg OPC) pro Kapsel, 100% vegan, verstärkt durch Vitamin C, E, beta-carotin
Anbieter
Natural Elements
Feel Natural
Dr. Wagner Activalue
Dosis pro Kapsel
380 mg OPC nach Bate-Smith
408 mg OPC nach Bate-Smith
525mg Traubenkernextrakt mit Vitamin C, E, Beta-Carotin
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
212 mg nach HPLC
300 mg nach HPLC
300 mg
Laborbericht vorhanden
Anzahl Kapseln pro Dose
240
180
120
Reicht für
8 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
6 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
4 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Herkunftsland der Rohstoffe
europäische Weintrauben
Original französische Weintrauben
Nicht eindeutig ersichtlich
Frei von Zusatzstoffen
Prime-Vorteil
-
Preis
21,99 EUR
19,99 EUR
Preis nicht verfügbar
Vorschau
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln für 8 Monate - Laborgeprüftes OPC aus europäischen Weintrauben
Anbieter
Natural Elements
Dosis pro Kapsel
380 mg OPC nach Bate-Smith
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
212 mg nach HPLC
Laborbericht vorhanden
Anzahl Kapseln pro Dose
240
Reicht für
8 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Herkunftsland der Rohstoffe
europäische Weintrauben
Frei von Zusatzstoffen
Prime-Vorteil
Preis
21,99 EUR
Weitere Infos
MEIN TIPP!
Vorschau
OPC Traubenkernextrakt - 240 Kapseln - Höchster OPC Gehalt nach HPLC - Laborprüftes OPC aus französischen Weintrauben - 1000mg Extrakt mit 700mg OPC - Vegan, in Deutschland produziert
Anbieter
Feel Natural
Dosis pro Kapsel
408 mg OPC nach Bate-Smith
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
300 mg nach HPLC
Laborbericht vorhanden
Anzahl Kapseln pro Dose
180
Reicht für
6 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Herkunftsland der Rohstoffe
Original französische Weintrauben
Frei von Zusatzstoffen
Prime-Vorteil
Preis
19,99 EUR
Weitere Infos
Vorschau
ACTIVALUE OPC Spezial-Formel Traubenkernextrakt - original Dr.med.Wagner Vital-Formel – 4-Monatspackung mit 525mg Premium Traubenkernextrakt (250mg OPC) pro Kapsel, 100% vegan, verstärkt durch Vitamin C, E, beta-carotin
Anbieter
Dr. Wagner Activalue
Dosis pro Kapsel
525mg Traubenkernextrakt mit Vitamin C, E, Beta-Carotin
Reiner OPC-Gehalt pro Kapsel
300 mg
Laborbericht vorhanden
Anzahl Kapseln pro Dose
120
Reicht für
4 Monate (bei 1 Kapsel täglich)
Herkunftsland der Rohstoffe
Nicht eindeutig ersichtlich
Frei von Zusatzstoffen
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 08:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wie Du nun weißt, verstärkt OPC Vitamin C um den Faktor 10 in seiner Wirkung und kann verbrauchte Vitamin C-Moleküle wieder reaktivieren. Dadurch erhöht sich die gesamte antioxidative Aktivität in unserem Organismus und es liegt nah, diese beiden Vitalstoffe in Kombination zu nehmen. Nachstehend findest Du meine beiden Lieblings-Vitamin C Produkte, in Kapsel- und Pulverform. Beide sind natürliches Vitamin-C, gewonnen aus der Acerolakirsche.

Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
886 Bewertungen
Natürliches Vitamin C Hochdosiert - 240 Vegane Kapseln 4 Monatsvorrat Acerola-Extrakt Und Hagebutten-Extrakt 400mg Reines Vitamin C Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Laborgeprüft
✔ VITAMIN C HOCHDOSIERT: 200mg PRO KAPSEL
NATÜRLICHES VITAMIN C AUS ACEROLA + HAGEBUTTE
✔ VEGAN & OHNE TIERISCHE BESTANDTEILE
LABORGEPRÜFT & QUALITÄT AUS DEUTSCHLAND
HERVORRAGENDES PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 04:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Angebot
Amazonas Naturprodukte Bio Acerola Pulver (1 x 500 g)
32 Bewertungen
Amazonas Naturprodukte Bio Acerola Pulver (1 x 500 g)
NATÜRLICHES VITAMIN C AUS ACEROLAKIRSCHE
HOCHDOSIERT: 340mg REINES VITAMIN C PRO 2g PULVER
✔ FREI VON SYNTHETISCHEN ZUSÄTZEN
HERVORRAGENDES PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Letzte Aktualisierung am 6.02.2021 um 02:30 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Frage und Antwort zu OPC (FAQ)

In den nachstehenden Zeilen möchte ich versuchen, die meist gestellten Fragen in Zusammenhang mit OPC zu beantworten. Sollte hier etwas für dich unbeantwortet bleiben, kannst Du mir deine Frage gerne per Kommentar oder E-Mail stellen. Ich versuche dir schnellstmöglich zu antworten.

Wo kann ich OPC Traubenkernextrakt kaufen?

Meine Empfehlung für den Kauf von OPC ist, auf das Internet zurückzugreifen. Ich persönlich bevorzuge Amazon*, da man sich an den bereitgestellten Informationen und Kundenrezensionen das für einen am Besten passendste Produkt aussuchen kann. (siehe auch: Worauf sollte ich beim Kauf von OPC-Kapseln achten?)

Weitere Infos zum Bestellen von OPC Traubenkernextrakt Kapseln im Internet findest Du HIER.

Kann ich OPC und MSM zusammen einnehmen?

Prinzipiell spricht nichts dagegen, Traubenkernextrakt OPC zusammen mit Methyl-Sulfonyl-Methan (MSM) einzunehmen. Es gibt auch einige Kombipackungen im Internet, welche bereits beide Wirkstoffe enthalten. MSM* wird häufig als Nahrungsergänzungsmittel angeboten, gerne auch in Verbindung mit Vitaminen.

Hier kannst Du eine Wirkstoffkombination aus OPC, MSM und Vitamin C online bestellen*.

Kann ich mit OPC abnehmen?

OPC hat positive Auswirkungen auf einen erhöhten Cholesterinspiegel. Dadurch kann OPC dabei helfen den Insulinspiegel zu stabilisieren, was wiederum bei einer Diät nützlich sein kann um Heißhungerattacken und übermäßigen Appetit zu zügeln. Von der alleinigen Einnahme von OPC kann man allerdings nicht von einer Diät sprechen. Dennoch glaube ich, dass es unterstützend wirken kann.

Weitere Informationen zur Wirkung von OPC auf einen zu hohen Cholesterienspiegel findest Du HIER.

Kann OPC schädlich/gefährlich sein?

Das ist eigentlich nahezu ausgeschlossen. Dennoch solltest Du vor der Einnahme von OPC Traubenkernextrakt darauf achten, dass Du keine Allergie gegen Traubenkerne hast. Ebenso ist es wichtig vorher abzuprüfen und gegebenenfalls mit einem Arzt oder Heilpraktiker abzusprechen, ob es Wechselwirkungen mit bestehenden Medikamenten geben kann.

Weitere Informationen worauf Du bei der Einnahme von OPC achten solltest, findest Du HIER.

Kann OPC Blutdruck senken?

Ja! Hoher Blutdruck kann in Folge von geschädigten Blutgefäßen durch Freie Radikale entstehen. Die Blutgefäßwände sind mitverantwortlich für die Stabilität der Gefäße. Kommt es zu vermehrten oxidativen Stress (siehe auch: Angriff auf unser Immunsystem / oxidativer Stress) kann die vermehrte Oxidation zu ernsthaften Problemen führen. Die Faserproteine der Gefäße verringern sich, dadurch verhärten die Gefäßwände und erschweren den Blutfluss. Daraus kann dann leicht Bluthochdruck entstehen. OPC verhindert den Abbau der Faserproteine, schützt damit die Elastizität der Blutgefäße und verringert somit das Risiko auf erhöhten Blutdruck.

Weitere Informationen wie OPC den Blutdruck senkt, findest Du HIER.

Was macht OPC mit der Haut?

Am Anfang des Beitrags sprach ich über Freie Radikale und darüber, dass sie die Zellen angreifen und Schaden zufügen. Auch unsere Haut besteht aus vielen kleinen Hautzellen, welche den freien Radikalen zum Opfer fallen. Dabei schädigen sie Faserproteine – Kollagen und Elastin – welche zwischen den Hautzellen angesiedelt sind und unsere Haut elastisch und straff halten. Die Faserproteine verlieren, je nach Ausmaß der freien Radikale und dem vorliegenden oxidativen Stress, ihre Stabilität und Elastizität. So instabil sind sie nicht mehr sonderlich nützlich für unseren Organismus und werden von körpereigenen Enzymen abgebaut. Im Drogeriemarkt oder in der Fernsehwerbung sieht man oftmals Cremes mit Kollagen oder Q10. Das Kollagen in der Haut hat die Funktion Feuchtigkeit zu speichern. Je weniger Kollagen vorhanden ist, umso trockener, spröder und auch faltiger wirkt unsere Haut. Die Hautzelle wird von winzigen Blutgefäßen mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Diese kleinen Blutgefäße bestehen ebenfalls zu einem Teil aus Faserproteinen und bilden sich mit abnehmenden Faserproteinanteil immer weiter zurück.

Die Folge: Die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der Haut wird schlechter und immer weniger neue Faserproteine können sich durch die täglichen Angriffe freier Radikale bilden.

Ein wahrer Teufelskreislauf worunter die Haut besonders leidet. Eine Chance diesen zu durchbrechen wäre ein starkes Antioxidans um Freie Radikale zu neutralisieren. OPC kann das schaffen! OPC und die enthaltenen antioxidativen Wirkstoffe im Traubenkernextrakt schützen die Hautzellen, die Faserproteine, die Fibroblasten und die Blutgefässe vor freien Radikalen und damit vor Verfall und Alterung. OPC repariert Kollagen, welches instabil geworden ist. Falten glätten sich und die Haut gewinnt an Spannkraft zurück. Dies ist besonders für die Gesichtshaut eine willkommene Wirkungsweise, denn OPC kann somit als natürliches Mittel für Face-Lifting eingesetzt werden. Es fördert die Hautenzymaktivität und schützt vor schädlicher UV-Strahlung. Besonders, wenn man sich viel oxidativen Stress aussetzt durch Rauchen, starker psychischer als auch körperlicher Belastung, Alkohol und wenig ausgewogener Ernährung. Gerade dadurch läuft man auf die Gefahr hin, älter und zerknautschter im Spiegel auszusehen als man eigentlich ist. Mit OPC gibt es eine Möglichkeit den „Witterungseinflüssen“ entgegen zu wirken.

Kann OPC Nebenwirkungen haben?

Generell gilt OPC Traubenkernextrakt als ein sehr sicheres Nahrungsergänzungsmittel. Gravierende Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt, wenn man sich an die empfohlenen Dosierungen hält. (siehe auch: Empfohlene Tagesdosis von OPC Traubenkernextrakt) Aufgrund der Wasserlöslichkeit von OPC wird eine mögliche Überdosis zudem meist über den Urin ausgeschieden. Hin und wieder kann es bei der erstmaligen Einnahme zu einer sogenannten Erstverschlechterung kommen. Das bedeutet, dass vorhandene Symptome möglicherweise stärker erscheinen. Auch, wenn es sich möglicherweise nicht gut anfühlt, ist es nur ein Zeichen dafür, dass das OPC in dir arbeitet. Ich hatte zu Anfang leichte Magenprobleme und ein flaues Gefühl im Magen. OPC mobilisiert eingerostete Stoffwechselvorgänge, dabei kommt das Immunsystem auf touren und alte Reste von z.B. Bakterien werden über den Darm abtransportiert. Je höher konzentriert das OPC ist, desto mehr Bitterstoffe sind enthalten, welche diese „Beschwerden“ hervorrufen können. Alles in allen verschwanden die Symptome nach ein paar Tagen wieder bei mir und ich spürte eine positive Wirkung.

Mein Tipp: Solltest Du Magenprobleme nach der Einnahme von OPC auf nüchternen Magen feststellen, so nimm es etwa 30 Minuten nach dem Frühstück ein. Dadurch sind die Eiweiße schon teilweise von der Magensäure verarbeitet und binden nur noch einen geringen Teil der Oligomeren Proanthocyanidine. Du erhöhst mit dieser Art der Einnahme die Verfügbarkeit für den Organismus. (siehe auch: Wann sollte ich OPC Traubenkernextrakt Kapseln einnehmen?)

Was auch anfangs etwas befremdlich erscheinen kann, ist, wenn Du dich z.B. an der Hand verletzt oder schneidest, es dann mehr blutet als zuvor. OPC wirkt blutverdünnend und wundheilungsfördernd. Durch OPC wird die Blutgerinnung gehemmt, das wiederum hilft gegen Herzinfarkt und Schlaganfall. Wenn Du dich sehr stark geschnitten oder verletzt hast, dann nutze einen Verband oder eine Kompresse um die Blutung zu stillen. Einmal gestillt, geht die eigentliche Wundheilung durch die Einnahme von OPC oftmals um einiges schneller als ohne.

Quellen und Studien

1. „USDA Database for the Proanthocyanidin“, https://www.ars.usda.gov/ARSUserFiles/80400525/Data/PA/PA.pdf [ ]
2. „OPC hilft bei Bluthochdruck“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5370781/
[ ]
3. „OPC hilft bei Beinschwellungen“, https://onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.1002/jsfa.5773 [ ]
4. „OPC hilft bei Allergien“, https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S030881461101661X [ ]
5. „OPC hilft bei Krebserkrankungen“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10448908 [ ]
6. „OPC hilft bei Wundheilung“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4802053/ [ ]
7. „OPC hilft gegen freie Radikale“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22776850 [ ]
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9090754 [ ], https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9875688 [ ]
8. „OPC hilft gegen Alzheimer/Demenz“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18815129 [ ]
9. „OPC erhöht den Energielvel“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18815129 [ ]
10. „OPC senkt den Blutzuckerspiegel“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3466453/ [ ]
11. „OPC fördert das Haarwachstum“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9833041 [ ]
12. „OPC hilft bei Chloasma“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15597304 [ ]
12. „OPC hilft bei erhöhten Bluttfettwerten“, https://www.liebertpub.com/doi/full/10.1089/jmf.2012.2408 [ ]
12. „OPC hilft bei Hautkrebs“, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2562900/ [ ]

 

OPC Traubenkernextrakt-Bestseller auf Amazon.de

Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 um 09:00 Uhr / Affiliate Links* / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wichtige Hinweise

Alle Inhalte von Dansports.de und die darin enthaltenen Informationen sind ausschließlich für interessierte Leser gedacht und können keinen Ersatz für einen medizinischen Rat bieten. Alle meine Empfehlungen sind sorgfältig geprüft und für gesunde Erwachsene gedacht, die älter sind als 18 Jahre. Bitte konsultiere einen Arzt oder Heilpraktiker, bevor Du mit der Einnahme von z.B. Nahrungsergänzungprodukten beginnst. Besonders dann, wenn Du bereits Beschwerden in der Vergangenheit hattest. Weitere medizinische Hinweise findest Du HIER.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und dich für einen Kauf entscheidest, erhalte ich von dem Online-Shop eine Provision. Dir entstehen dadurch KEINE Mehr-oder Extrakosten. Dansports.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu der Website Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Alle Produkttests auf Dansports.de sind keine von einem offiziellen Institut durchgeführten Warentests. Es handelt sich hierbei um eine Analyse und Auswertung von Produktdaten und Eigenerfahrung nach Kriterien des Autors und dient dem Leser nur zu Informationszwecken für eine mögliche Kaufabsicht. Bei der Gegenüberstellung von Produkten verschiedener Anbieter und Begriffen wie „Testsieger“ oder „Mein Tipp“, handelt es sich lediglich um einen Vergleich und die persönliche Einschätzung des Autors. Es spiegelt zu keinem Zeitpunkt die Meinung oder Bewertung einer anerkannter Prüfeinrichtung wieder.

Bildquellen
© Yana Tatevosian/ 123RF.com (Trauben mit hohen OPC-Anteil auf einem Holztisch mit Ölflasche), © Gritsalak Karalak/ 123RF.com (Zelle mit oxidativen Stress), © Free-Photos/ pixabay.com (OPC Weintrauben in Händen), © jusuf111/ pixabay.com (Weinreben auf einem Feld), © Viaceslav Chapkevich/ 123RF.com (Newsletter-Clipart)
 
Hat dir der Beitrag gefallen? Dann abonniere jetzt meinen Newsletter (Er ist kostenlos!)
Newsletter Clipart freigestellt




Mit Absenden des Formulars erteilst Du mir die Einwilligung, dir meinen Newsletter per Mail zu senden. Hinweise zum Datenschutz.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein